Apartment building, Groenttorvet, Rhododendron Hus, Persa
© Egernsund Wienerberger A/S

Mauerwerksverbände

Ein wesentlicher Gestaltungsfaktor, der die Backsteinfassade charakterisiert, ist der Mauerwerksverband. Ursprünglich war die konstruktive Lastabtragung die wichtigste Aufgabe eines Verbandes. Zur Betonung der einzelnen Mauerwerksteilflächen (z. B. Brüstungen, Gesims und Attika) wurden auch weitere Verbände entwickelt, die insbesondere der Fassadengestaltung dienten (Zierverbände). Während Läufer-, Binder-, Block- und Kreuzverband so ausgebildet sind, dass ihr Mauergefüge Lasten und Kräfte über den gesamten Wandquerschnitt gleichmäßig verteilt, bilden Zierverbände (Verblendverbände) vor einer tragenden Wand eine schmückende Schale.

Eine weitere Möglichkeit der Gestaltung eines Mauerwerksverbandes besteht darin, Steine nicht als Binder und Läufer zu versetzen, sondern in verschiedener Weise hochkant und über Eck. Diese Gestaltungsform ist in der Historie dieser Bauweise unendlich variationsreich angewendet worden. Es gibt viele verschiedene Arten von Verbänden, von denen die bekanntesten im Folgenden erläutert werden:

 

Läuferverband

Schichten aus Läufern sind so gelegt, dass sie jeweils um eine oder dreiviertel Seitenlänge gegeneinander versetzt sind, das ergibt ein Überbindemaß von 1/2 bzw. 1/4 Stein.

Technical illustration

Blockverband

Läufer- und Binderschichten wechseln sich Reihe zu Reihe regelmäßig ab. Die Stoßfugen der jeweiligen Schichten liegen senkrecht übereinander. In der Mauerfläche bilden sich dadurch Kreuze, die ineinander greifen und sich gegenseitig ergänzen.

Technical illustrations

Kreuzverband

Der Kreuzverband erinnert an den Blockverband. Doch wechseln die Kopfschichten nicht mit Läuferschichten, sondern mit Schichten, in denen Läufer und Köpfe abwechselnd verlegt werden. Zusammenhängende Blöcke, die durch Köpfe getrennt sind, betonen die senkrechte Gliederung.

Technical illustrations

Gotischer Verband

Dieser Verband zeigt in jeder Schicht regelmäßig wechselnde Läufer und Köpfe. Die Köpfe liegen jeweils auf der Läufermitte.

Technical illustrations

Wilder Verband

Der wilde Verband zeigt ein unregelmäßiges Fugenbild. In jeder Schicht werden die Köpfe in beliebiger Folge zwischen Läufern verlegt. Doch dürfen nicht mehr als 5 Läufer hintereinander gemauert werden.
Köpfe sollten nur auf Läufern liegen. Regelmäßige 1/4 Stein breite Abtreppungen dürfen sich nicht mehr als fünfmal wiederholen. Zusammenhängende, senkrecht aufsteigende Blöcke sind zu vermeiden.

Technical illustrations

Formate

 

Dänisches Format 228 x 108 x 54 mm

Dünnformat 240 x 115 x 52 mm

Normalformat 240 x 115 x 71 mm

Altes Reichsformat 250 x 120 x 65 mm

Hamburger Format 220 x 105 x 65 mm

2 DF 240 x 115 x 113 mm

Schichthöhen per Stgdm.

15 Ziegel

16 Ziegel

12 Ziegel

13 Ziegel

13 Ziegel

8 Ziegel